Montag, 1. April 2013

Pläne für April

Im April haben solche Treffen den Vorrang, die über den Rahmen gewöhnlicher Besuche in den Pfarreien hinaus gehen. 

Vom 5.-11. April bin ich unterwegs nach, bzw. in Rom und werde an einer Konferenz teilnehmen, die mit meiner Beauftragung für verschiedene neue Bewegungen in der Kirche zusammenhängt. (Foto von der letzten Generalaudienz Papst Benedikts XVI., Rom, 27.02.2013, an der ich glücklicherweise teilnehmen konnte.)
Am 19. und 20. April tagt unsere russische Bischofskonferenz - manchmal nenne ich sie kurz, in Analogie zur deutschen, die "RBK" - in Sankt Petersburg. (Foto vom erstmaligen Treffen der Bischofskonferenzen Kasachstans und Russlands in Almaty, 25.02.2013. Ich war der Einzige, der für die Einreise nach Kasachstan ein Visum benötigte.)
Am 21. April wird es aller Voraussicht nach eine Begegnung unserer Bischofskonferenz mit dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Herrn Kardinal Koch, geben. (Foto vom Dreikönigsfest 2011 in Köln.) Sie soll, im Anschluss an die Sitzung der RBK, ebenfalls in Sankt Petersburg stattfinden. Hauptreisegrund und -ziel des Kirchenmannes aus Rom ist natürlich das Moskauer Patriarchat.
Vom 24.-29. April findet unsere 15. Diözesane Pastoralkonferenz für Priester und Ordensleute statt. Auch die Caritasdirektoren nehmen daran teil. Thematisch wird es um das "Jahr des Glaubens" und den inneren Zusammenhang zum II. Vatikanischen Konzil gehen. 108 Anmeldungen liegen bereits vor. Außergewöhnlicher Tagungsort: Zakrzow/Polen. (Foto vom letzten Abend der Pastoralkonferenz 2011, Vilnius, Litauen.) Weiterbildung, Abstimmung und Orientierung für den pastoralen Dienst, Austausch, Frohsinn, Gebet, ... Die Pastoralkonferenzen haben große Bedeutung für das kirchliche Leben im Bistum.
Wenn es die Zeit erlaubt, fliege ich von Polen direkt nach Surgut (Sibirien), um am 1. Mai dort an der Kirchweihe teilzunehmen. Der Pfarrer ist seit vielen Jahren Mitglied meiner Jugendkommission. (Foto: Surgut, 6. Juli 2012, Pfarrer Jaroslaw Mitrzak)

So werde ich im April also nur die Pfarrgemeinden in Saratow und Marx zu Gesicht bekommen. Aber ab Mai ändert sich das dann wieder. Beim Blick aufs nächste Kalenderblatt fallen Togliatti, Rostow am Don, Tambow, Sochi und Wolgograd ins Auge.