Sonntag, 2. Juni 2013

Firmung und Fronleichnamsprozession in Sotchi

... Das führte schließlich zu einem Gottesdienst von fast zweieinhalb Stunden. Früh am Morgen hatte ich bereits eine heilige Messe mit den Gläubigen im eingemeindeten Adler gefeiert. Man erzählt sich, dass Chruschtschow, als er die langgestreckten amerikanischen Küstenstädte sah, auch etwas Ähnliches haben wollte, und deshalb die Nachbarorte von Sotchi eingemeindete (Adler, Dagomys usw.) Nach dem Festgottesdienst in der Hauptgemeinde, zeigte die Pfarrjugend ein Theaterstück, an dem sie seit Februar geübt hatte. Und anschließend gab es ein Mittagessen für die Neugefirmten und ihre Firmpaten. Im Zusammenhang damit entstand auch das nebenstehende Foto vor der Pfarrkirche.