Dienstag, 11. Juni 2013

RKW - 2013 - RUS

Die dreimonatigen Sommerferien in Russland haben begonnen, und die Religiösen Kinderwochen ("RKW" oder "Ferien mit Gott") in unseren Pfarrgemeinden auch, zum Beispiel in Taganrog, Togliatti, Uljanowsk, Saratow und (s. Fotos) in Marx. Hier sind es genau 30 Kinder im ersten Durchgang, nämlich in dem für die "Kleinen", ich glaube, bis 11 Jahre. Die Großen dürfen dann ab nächsten Montag kommen. Derzeit haben nur einige Auserwählte "über 14" das Glück, als Helfer mitmachen zu dürfen. Die ersten beiden Tage scheinen erfolgreich verlaufen zu sein. Ich sah die Verantwortlichen zufrieden und froh aus der Tagesauswertung kommen. Möge alles so gut weitergehen und den Beteiligten, Kindern wie Helfern, viel Freude und Nutzen bringen.

Morgen beginnt ein Abenteuer für die Kleinen: Tagsüber geht's auf Wallfahrt - ein geistlicher Wandertag in die Steppe - und am Abend wird nach dem Lagerfeuer in Zelten übernachtet. Sinn der Woche ist das Einüben christlichen Lebens im Alltag und seinen verschiedensten Situationen, im Umgang mit Gott, Mensch und Natur. Ein großer Teil der Kinder kommt aus Dörfern, die als Außenstationen von Marx aus betreut werden. Ich war heute zum Abendessen eingeladen und blieb noch zum Spielen und anschließend zum Abendgebet in der Kirche. Danach werden die Kinder täglich von Ihren Quartiereltern aus der Marxer Pfarrei abgeholt. Von früh bis abend sind sie bei uns. Nur morgen wird eine Ausnahme sein. Da geht keiner nach Hause. Das Nachtquartier in Zelten an einem kleinen Fluss, der schon vor 250 Jahre deutsche Siedler veranlasste, dort Dörfer zu gründen, liegt ca. 30 km von Marx entfernt.

Wie alle Jahre, beschäftigt mich auch diesmal die Frage: Wie soll das mit der Wallfahrt bei 33 Grad im Schatten - ich weiß nicht, wieviel in der Sonne - gehen? Und wer schützt vor den großen Heuschrecken und  den Millionen Mücken am Abend? - Pfarrer und Schwestern haben vorgesorgt. Vermutlich wird es für die Kinder "kein Thema" sein.
Das wirkliche Thema der diesjährigen Kinderwochen sind die Gleichnisse Jesu, und zwar unter dem Titel: "Po sekretu - vsemu svijetu" ("Geheim - für die ganze Welt").