Montag, 8. Juli 2013

892 km

446 km zeigt die Routenplaner für den schnellsten Weg aus Uljanowsk nach Saratow an. Diese Strecke sind die beiden argentinischen Patres Esteban und Ezequiel gestern, am Sonntagabend gefahren, um heute früh zu einem persönlichen Gespräch bei mir zu sein. Ich sah die beiden schon gegen 22.00 Uhr im Hoflampenlicht vor dem Hintereingang unserer Kathedrale auf der Schwelle sitzen, als ich zufällig am Grundstück vorbei fuhr. Der Pfarrer war noch nicht von der 200 km entfernten Außenstation zurück, auf der er jeden Sonntagabend um 18.00 Uhr hl. Messe feiert. Bei ihm wollten sie übernachten. Pünktlich um 9.00 Uhr erscheinen sie heute früh bei mir. Manchmal gibt es persönliche Dinge, die man weder schreiben, noch am Telefon besprechen kann. Darum haben die beiden praktisch 900 km russischer Landstraßen (fast einen halben Monatslohn für Benzin) für ein halbstündiges Gespräch auf sich genommen. Sie sind schon auf dem Heimweg.