Montag, 1. Juli 2013

Feier-Abend

Heute teile ich wieder einmal das Schicksal derer, die müde von der Arbeit kommen und nichts zu erzählen haben. 
Am Abend gehe ich zur Messe in die Kathedrale. Und danach genieße ich den Blick aus der Wohnung unserer "mexikanischen" Schwestern auf die Wolga, weil ich dorthin zum Abendbrot eingeladen bin. ("Mexikanisch" habe ich in Anführungszeichen geschrieben, weil von den derzeit drei Schwestern nur eine aus Mexiko stammt, die anderen beiden jedoch aus der Slowakei und aus Russland. Gegründet ist und bleibt die Ordensgemeinschaft der Missionsklarissen jedoch in Mexiko.)