Sonntag, 28. Juli 2013

Samstagabend an der Copacabana

Das schreibt Radio Vatikan: Mehr als eine Million Jugendliche haben Papst Franziskus an der Copacabana von Rio erneut einen begeisterten Empfang bereitet. Am Samstagabend (Ortszeit) forderte das Kirchenoberhaupt beim Abendgebet des Weltjugendtages in Rio de Janeiro die katholische Jugend auf, am Aufbau einer schöneren Kirche, einer besseren Welt und einer gerechteren Gesellschaft mitzuwirken. Die Jugendlichen sollten sich nicht von einer Illusion von Freiheit oder Moden und Interessen des Augenblicks leiten lassen, sondern von Christus, betonte der Papst. Die Gläubigen müssten den Mut haben, Jesus mit
Begeisterung aufzunehmen und bei Schwierigkeiten auch gegen den Strom der öffentlichen Meinung zu schwimmen.
Zu der traditionellen Gebetswache mit dem Papst, einem der emotionalen Höhepunkte des Weltjugendtages, hatten sich mehr als eine Million Menschen am Strand von Copacabana versammelt. Wegen der kühlen Witterung trug Franziskus bei der Fahrt im offenen Jeep durch die Menschenmenge zunächst einen weißen Mantel über seiner Soutane. Der Gottesdienst musste kurzfristig verlegt werden, weil das eigentlich vorgesehene Gelände in Guaratiba 50 Kilometer außerhalb der Stadt wegen des Regens der vergangenen Tage nicht benutzt werden konnte.
Mit dem Aufbau einer gerechteren und brüderlicheren Gesellschaft und Kirche müsse jeder einzelne bei sich selbst beginnen, unterstrich der Papst. Er zitierte die selige Ordensgründerin und Nobelpreisträgerin Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997), die auf die Frage, was sich in der Kirche ändern müsse, antwortete: „du und ich“.
„Lasst Christus und seine Botschaft in euer Leben eintreten“, rief Franziskus den jungen Menschen zu. Sie sollten nicht „Teilzeit-Christen“ sein; der Glaube dürfe nicht in einer Fassade bestehen, sondern müsse authentisch sein. Dazu gehöre auch die Gemeinschaft in der Kirche. 
„Wir sind Teil der Kirche – besser noch: Wir werden Erbauer der Kirche und Protagonisten der Geschichte“, sagte Franziskus unter dem Applaus der Teilnehmer.