Freitag, 30. August 2013

Beginn der Visite im Kaukasus

Fast vier Stunden war ich mit unserem Ortspfarrer beim orthodoxen Erzbischof Zosima zu Gast. Er empfing uns nicht im neuen Verwaltungsgebaeude neben seiner Kathedrale in Vladikavkaz, sondern zu Hause, in einem Dorf an einem kleinen Fluss aus den Bergen. Es war ein sehr schoenes, herzliches Treffen in zur Erholung einladender Umgebung. Wir sprachen ueber Seelsorge, Dreifaltigkeit, Mariae Himmelfahrt und Priesterausbildung, aber auch ueber Italien, Rom und den neuen Papst. 
Ich war am Nachmittag, von Moskau kommend, in Beslan gelandet. Hier im Nordkaukasus war es heute noch sommerlich warm. Die Sicht - wunderbar. Besonders am Abend konnte man die Berge bis zu den schneebedeckten Drei- und Viertausendern gut sehen. (Den noch weit hoeheren Elbrus mit seinen 5.642 m hatte ich bereits vom Flugzeug aus ausfindig machen koennen.)