Mittwoch, 21. August 2013

Gottes Segen - lieber Bruder Karl Emmanuel!

Nach sechs Jahren in Russland, ist Bruder Karl Emmanuel nach Frankreich zurückgekehrt, um seine Studien zu beenden. Vor zwei Wochen in Astrachan hatte ich mich das letzte Mal mit dem Diakon aus Nalchik getroffen. Da sein Vater Franzose und seine Mutter Deutsche sind, ist er zweisprachig aufgewachsen. Russisch kam dann als dritte Sprache fürs Leben dazu. Es ist in der Regel schwierig, in die Pläne von Ordensgemeinschaften zu blicken. Wir hoffen und beten darum, dass Bruder Karl Emmanuel seine Studien im Laufe eines Jahres gut beendet (1.), zum Priester geweiht wird (das ist "2.") und (3.) wieder zurück nach Russland kommt.
Bruder Karl Emmanuel hat einen Nachfolger im Kaukasus, einen Ordensbruder aus Litauen, der seiner Herkunft und seines Jahrgangs wegen sehr gut Russisch spricht: Bruder Dismas.