Freitag, 25. Oktober 2013

1.000 km im Auto - dann 6 Stunden am Tisch - nun wieder 1.000 km im Auto

Die Stunden waren zu intensiv, um auch nur an ein Foto zu denken. (Bild ist vom letzten Jahr.) Pater Raul, Dekan im Raum Rostow-am-Don und Pfarrer in Taganrog, Asow und Schachty, kam heute zu einer Besprechung nach Saratow. Gut, dass er einen Fahrer hatte. 13 Stunden hatten sie für die ca. 1.000 km lange Nachtfahrt gebraucht. Er hätte angeblich gut geschlafen, versicherte mir Pater Raul.
Unser Thema war die Vorbereitung auf die große Konferenz im Mai kommenden Jahres, zu der wir Bischöfe, Seelsorger und Laien aus allen vier Bistümern in Russland nach Kazan einladen. (Ähnliche Konferenzen folgen im 6-Monate-Abstand in den anderen Diözesen. Es geht um den Bogen vom II. Vatikanischen Konzil ins Heute.)
Wir sprachen auch einige personelle Fragen im Bistum an. Es ist selten, aber nötig, dass ich mich mit jemandem, der Einblick hat, beraten kann.
Pater Raul ist Argentinier, jedoch im Bistum Sankt Clemens inkardiniert, also für immer gekommen. Morgen früh gegen 6.00 Uhr wird er zu Hause sein.