Freitag, 29. November 2013

Franziskus kündigt 2015 als „Jahr geistlicher Berufungen“ an

Papst Franziskus stellt das Jahr 2015 in das Zeichen geistlicher Berufungen. Das Motto-Jahr kündigte der Papst an diesem Freitag am Ende eines Treffens mit Vertretern der Vereinigung männlicher Ordensoberer im Vatikan an. … Es war eine überraschende Ankündigung. Papst Franziskus gab die Nachricht sozusagen auf der Türschwelle bekannt, kurz vor seinem Abschiedsgruß an die 120 Ordensoberen, die er am Morgen im Vatikan traf. … Franziskus habe das geweihte Leben als „prophetisch“ gewürdigt: „Das sind Männer und Frauen, die die Welt aufwecken können“, sagte der Papst laut der Erklärung wörtlich. Mit Blick auf die Berufungen habe der Papst von „jungen Kirchen, die neue Früchte hervorbringen“, gesprochen Die Kirche müsse hier die Inkulturation des Charismas „neu denken“, formulierte der Papst. … Weiter appellierte er, die religiösen Institute müssten sich für Menschen verschiedener Kulturen, die die Charismen unterschiedlich leben, öffnen – mehr internationale Vielfalt, so sein Appell. Als wesentlich hob der Papst dabei die Ausbildung hervor: Sie müsse spirituell, intellektuell, gemeinschaftlich und apostolisch sein, so der Papst. ... (RadioVatikan 29.11.2013)