Sonntag, 17. November 2013

Traurige Nachrichten aus Kazan

Vor genau einer Stunde ist es passiert, beim Landeanflug auf Kazan stürzte die Maschine aus Moskau-Domodedovo ab. Ich habe das Flugzeug öfters gesehen und sicher auch mehrmals darin gesessen. (So viele "737" haben die nicht in Kazan.) Alle 50 Insassen sind ums Leben gekommen. Die Nachrichten sagen, dass der Pilot einen zweiten Landeanflug versuchen wollte, die Maschine aber den Boden berührte und explodierte. Ich habe schnell die Nummer von Pater Diogenes gewählt, der antwortete, ... wusste aber noch von nichts, denn er fährt zurzeit im Auto von einer weit entfernten Außenstation nach Hause. Beten wir für die Verunglückten und für die Verwandten!
Montag Morgen: Nun habe ich erfahren, dass auch eine junge Mutter aus unserer Pfarrgemeinde in Kazan unter den Opfern ist. Vor nicht langer Zeit war sie aus Usbekistan nach Russland umgezogen.