Mittwoch, 8. Januar 2014

Fußnote Neujahr 2014

Kaum zu glauben, aber wahr. Saratow hat (2) neue Flugzeuge. Und nicht nur für Charterflüge werden sie genutzt, sondern auch für die regulären Flüge nach Moskau. "Neu" bedeutet in diesem Falle - 5 Jahre alt. Aber was ist das schon im Vergleich zu den bisherigen! Was das mit "katholisch in Südrussland" zu tun hat? Sagen wir mal so: Der Hersteller der Maschinen ist Brasilien, ein Land, in dem über die Hälfte der Einwohner katholisch sind. Wenn es keine Änderungen im Flugplan gibt, werde ich am 19. Januar auf einem Rückflug von Moskau in den Genuss des neuen Reisens kommen. Dass die Bilder wirklich aus Saratow sind, sehen Kenner am Hintergrund: Links oben schaut das Blau des deutschen Supermarkts am Flughafengelände heraus; links unten: die Kulisse der Start- und Landebahn: Garagen und Eigenheime; rechts unten: unter der Tragfläche - die noch im Bau befindliche armenisch-apostolische Kirche Saratows.