Freitag, 31. Januar 2014

Sotschi - Auskunft für katholische Gäste

Saratow/Sotschi, 31.01.2014: Ein paar Auskünfte für katholische Gäste der Olympischen - und der Paralympischen Spiele in Sotschi: 
Natürlicherweise werden die meisten von Ihnen keinen Zugang zu den drei olympischen Dörfern haben, wo die Sportler u.a. auch seelsorglich betreut werden. Fünf katholische Priester sind dort in unserem Auftrag im Einsatz: zwei Polen, ein Amerikaner, ein Inder und ein Armenier. Für alle Gäste der kommenden Wochen stehen die Türen unserer katholischen Pfarrkirche in Sotschi, unweit des Bahnhofs (in der Stadt, nicht in Sotschi-Adler!) offen. Ich selbst werde nicht dort sein. Es sind jedesmal 1520 km mit dem Auto, die ich fahren muss, wenn ich die Gemeinde besuchen will. Dennoch werden Sie auf mindestens einen deutschsprechenden Salesianerpater treffen und - besonders, wenn Sie sonntags dort sind - eine herzliche, gastfreundliche Pfarrgemeinde erleben. Die Kirche befindet sich an einem verwinkelten Hang in der Parallelstraße (Uliza Parallelnaja), Nr. 11. Wenn sie dort anrufen möchten, wählen Sie bitte 2616081. Die Vorwahl von Sotschi ist 862, die von Russland 007. Die Sonntagsmesse in der Pfarrkirche, die den heiligen Aposteln Simon und Judas Thaddäus geweiht ist, beginnt um 12.00 Uhr. An den Wochentagen werden die heiligen Messen höchstwahrscheinlich vormittags sein, weil die meisten Sportveranstaltungen am Nachmittag beginnen.
Eine verlässliche Wettervorhersage hole ich mir gewöhnlich HIER. (Aber das ist nur das Wetter für unten in der Stadt und um die Stadien herum. Oben in den Bergen liegt Schnee.)
Falls Sie mehr Information benötigen, nutzen Sie bitte den Weg über meinen Briefkasten in der linken Blogspalte.