Sonntag, 19. Januar 2014

Sonntagmorgen in Orenburg

Einen Monat nach dem geplanten Besuch, feierte ich heute mit der Orenburger Gemeinde das Jubilaeum nach. Schon 20 Jahre sind die Redemptoristen hier vor Ort, Ordenspriester aus Polen, die Kirche und Gemeinde wieder aufgebaut haben. Das Evangelium stellte uns Johannes den Taeufer als Beispiel fuer unser christliches Leben vor. Obwohl er Jesus noch nicht gekannt hatte, weihte er ihm praktisch sein ganzes Leben. Worauf warten wir oft, bevor es so richtig losgeht mit unserem christlichen Enthusiasmus? Die Kirche in Orenburg war heute nur halb voll. Viele, bedauerte der Pfarrer, hatten an den naechtlichen - nicht immer christichen - Braeuchen zum orthodoxen Fest der Taufe des Herrn teilgenommen und konnten deshalb am Morgen nicht zur Kirche kommen. Arbeit gibt es noch genug fuer die Seelsorger, gerade auch jetzt in der Gebetswoche um die Einheit der Christen.