Samstag, 31. Mai 2014

Noch knapp eine Woche

Bis zum kommenden Freitag sind es noch ein paar Tage hin, dennoch scheint es schon jetzt der Rede wert. Hätte Pater Tomasz mich nicht darauf aufmerksam gemacht, hätte ich das schöne Datum verpasst: Am 6. Juni 2014 wird es genau 30 Jahre her sein, dass die Schwestern "Dienerinnen Jesu in der Eucharistie" von Kasachstan nach Marx gekommen sind. Damals in Zivil und unauffällig, begannen sie ihren Dienst mit Katechesen und Hausbesuchen in der Abendzeit, denn tagsüber gingen die Schwestern zur Schule oder Arbeit in die Stadt. Die Nachbarn hielten sie für eine Großmutter mit ihren Enkeltöchtern, ... Auch in andere Orte an der Wolga fuhren sie von Marx aus, mit Linienbussen, manchmal ohne zu wissen, wen sie nach dem Aussteigen treffen, bzw. finden würden, und ob überhaupt...  Wieviel hat sich seitdem geändert! Wieviel Grund zum Danken, zur Freude, zum Überlegen!
Freunden der Schwestern zur Freude - lässt sich das nebenstehende Bild noch reichlich vergrößern. Dann kann man besser suchen und entdecken, wer wer ist.