Donnerstag, 3. Juli 2014

Neue Oberin

Wer Schwester Helena in Marx kennt, kennt sie als Oberin. Viele Jahre hindurch besuchte sie ihre Schwestern in den weit verstreuten Niederlassungen Russlands und Kasachstans, in letzter Zeit auch in Deutschland, obwohl sie gleichzeitig auch noch für die Ausbildung der Novizinnen verantwortlich war. Inzwischen sind alle möglichen Amtszeiten ausgeschöpft. Es wurde gewählt. Und die Generaloberin aus Polen teilte das Ergebnis mit: Neue Oberin der "Dienerinnen Jesu in der Eucharistie" in der Delegatur Russland-Kasachstan ist Schwester Paulina, ein Kind der Gemeinde in Marx. Als ihre Eltern und Geschwister nach Deutschland auswanderten, blieb Paulina mit 15 Jahren hier, weil sie spürte, dass das der Platz ihrer Berufung ist. Mit 17 trat sie in die Ordensgemeinschaft ihrer Schwestern ein. Später studierte sie Pädagogik. Zuletzt lebte sie in Karaganda (Kasachstan). Nun ist sie nach Marx gekommen, um sich erstmals mit ihren Ratsschwestern zu treffen und sicher auch schon bald das eine oder andere zu entscheiden. Ihr Gottes Geist und Segen für den begonnenen Dienst! Ihrer Vorgängerin möge der Herr selbst das Gute vergelten, dass sie unzählig vielen - nicht nur Schwestern - getan hat.