Dienstag, 1. Juli 2014

Pater Reinhard alias Pfarrer Doleschal

Schon sind wieder drei Monate vorbei, drei Monate mit Rentnerpfarrer Reinhard Doleschal aus der Lutherstadt Eisleben (Sachsen-Anhalt), in denen er uns wieder ein schönes Beispiel für pausenlose Güte und Hilfsbereitschaft gegeben hat, für Seelsorge mit Herz und Verstand, ... und Geduld. Hier wird er Pater Reinhard genannt. Das ist so üblich in Russland, man nennt die Priester beim Vornamen (was ja der Taufname ist) und stellt ein "otijez" (Pater, Vater) vornan. Damit sind Vertrauen und Erwartung ausgedrückt. Ich denke, auch dort, wo Pater Reinhard die nächsten drei Monate verbringen wird, in seinem Heimatbistum Magdeburg, wird man wissen und bezeugen können, wie gut all das auf ihn zutrifft, auch wenn man ihn dort, der deutschen Tradition halber, Herrn Pfarrer Doleschal nennen wird. Heute Vormittag  ging sein Flug. Wir warten schon auf ihn, auch wenn bis Mitte September noch viel Zeit ist.