Freitag, 15. August 2014

Mariä Himmelfahrt


Heutige Station meiner Reise auf Einladung von "Kirche in Not" ist die Wallfahrtskirche im Hergiswald, hoch über Luzern. Mariä Himmelfahrt ist hier das Patrozinium (der "Namenstag" der Kirche). Unten im Haus proben die Bläser. Man rechnet wegen eines Erdrutsches, quer über den direkten Anfahrtsweg, nur mit halb so vielen Pilgern wie gewöhnlich. In der alten Kaplanei, einem großen Haus aus Holz, habe ich das "Bischofszimmer" bezogen, mit wunderschönem Blick auf Stadt, See und Berge. Gestern Nachmittag bat der Schweizer Rundfunk um ein Interview. Angeblich kann man es ab heute Abend auf http://www.srf.ch finden.
Nachtrag: Der Tag neigt sich seinem Ende zu. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie sich Menschen für unsere Freuden und Sorgen interessieren, obwohl sie doch von Nachrichten aus der ganzen Welt überfüttert sein müssen. Danke allen, die heute da waren - am Morgen in der hl. Messe, am Nachmittag, einfach um mir zuzuhören.