Samstag, 20. September 2014

Samstag in Novoczerkassk

Als ich zwei Stunden früher als erwartet in Novoczerkassk eintraf und die Kirche betrat, war der Pfarrer gerade beim Fußboden Wischen. 
Wir hatten schon viel Zeit zum Erzählen. Begegnungen mit den Priestern sind selten. Die Wege sind weit. Messe ist heute am Abend. Morgen fahren alle in die Nachbarpfarrei nach Rostow-am-Don. Pater Maciej ist seit 4 Monaten hier. Er ist Dominikaner. Ob deshalb auch die Katze vor der Tür "schwarz/weiß" trägt?  (-:
Alla Borisowna, Urgestein der hiesigen Gemeinde, ließ es sich nicht nehmen, um ein Foto zu bitten. Sie ist sehr dankbar für den jetzigen Pfarrer. Seit Wiedergründung der Pfarrei vertritt sie uns vor den Behörden. Nach der Abendmesse in der 100-jährigen Kirche (ca. 70 Jahre davon befand sich eine Fabrik darin), trafen wir uns im Keller zu Tee und Kuchen. Auch aus Schachty, einer Außenstationen, waren Leute gekommen. Ein Student hatte Kommilitonen mitgebracht.