Sonntag, 12. Oktober 2014

"... da bin ich mitten unter ihnen." (Mt 18,20)

"Die Freude des Evangeliums" (lat. "Evangelii gaudium") heißt der lange Brief von Papst Franziskus, der ab übermorgen die Grundlage unserer Pastoralkonferenz in Sotschi bilden wird. Während heute dort die Formel-1-Motoren dröhnen, wollen wir von Dienstagabend bis Samstagmorgen auf den Geist hören, der lebendig macht, und den der Herr seiner Gemeinde versprochen hat: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, ..." Etwa 90 Priester, Ordensleute und Caritasdirektoren aus dem Bistum Sankt Clemens werden wir sein. Schon das allein, lässt Vorfreude im Herzen schwingen. Morgen früh um 9.47 Uhr fährt unser Zug ab Saratow, übermorgen Mittag kommen wir an. Manch andere haben es noch viel weiter.
Wer das Schreiben bereits gelesen hat, weiß wie nahe am Leben die Worte des Papstes sind. Ein Seelsorger, der im Geist des heiligen Ignatius lebt, scheint durch die klar formulierten Gedanken hindurch. Sicher wird unsere Konferenz zu kurz sein, um auszuschöpfen, was dieser Text anbietet. Mögen alle auf den Geschmack kommen und die Worte des Papstes an die Kirche unserer Zeit nicht bald wieder beiseite legen!