Dienstag, 14. Oktober 2014

Gruss aus den Subtropen des Bistums Sankt Clemens

Am Mittag traf ich mit meiner 21-koepfigen Begleitschaft am Bahnhof in Sotschi ein, darunter die Gruppe von Schwestern aus Marx und Saratow (Foto). Wiedersehensfreude erstrecke sich ueber den ganzen Nachmittag. Immer wieder trafen weitere Konferenzteilnehmer ein.
Zum Eroeffnungsgottesdienst am Abend waren noch nicht alle da. Ich habe ueberlegt, worin der wirkliche Grund der Freude unserer Treffen besteht und bin sowohl unerwartet als auch unverwundert zum Schluss gekommen, dass er in der Freundschaft liegt, aber nicht nur in der "horizontalen", sondern - mehr noch - in der Freundschaft zum Herrn. Es wird zu den groessten und tiefsten Freuden eines Christen gehoeren, der seine Berufung zu leben versucht, anderen zu begegnen, die Freunde Gottes sind.
Am Abend sprach mich mit den beiden Referenten unserer Konferenz. Das war sehr interessant und laesst auch auf gute Arbeitstage hoffen.