Samstag, 10. Januar 2015

Kurz mal in Asien

Um in die Einflugschneise des Orsker Flughafens zu gelangen, musste meine von Moskau kommende Maschine kasachischen Luftraum überfliegen und somit ein Stück Asien. Der Fluss Ural, quer durch die Stadt, bildet die Grenze zwischen den Erdteilen. Das Land hier ist meist flach. Schneewehen wachsen zu Bergketten an, die von oben wie Wellen aussehen, (Foto aus einigen Tausend Metern Höhe). Pater Zenon, der Pfarrer, holte mich ab. Morgen, am Fest der Taufe des Herrn, soll hier bei ihm Firmung sein. Übermorgen besuchen wir Novotroizk. Mir ist die von metallurgischer Industrie geprägte und geplagte Gegend seit 1991 gut bekannt, denn wir betreuten sie von Marx aus. Orsk und Novotroizk waren "Außenstationen", 1200 vom Pfarrhaus entfernt. Zur Abendmesse kam heute ein allen fremder Mann, orthodox, der beten wollte, ein jugendlicher Ministrant, zwei Ordensschwestern, Pfarrer und Kaplan. Plötzlich erfüllte mich große Dankbarkeit für das stille, treue Zeugnis dieser Menschen. Sie könnten doch ganz wo anders sein. Ich hoffe, Zeit für alle zu finden. In einem neuen Brief an Freunde, den ich bald schreiben will, werde ich auch davon erzählen.