Sonntag, 8. Februar 2015

Freunde seit 23 Jahren

Petersplatz, Frühjahr 2013
Seit gestern hat die Schweizergarde des Papstes einen neuen Kommandanten. Was der mit Südrussland zu tun hat? Wir lernten ihn im September 1991 in Castel Gandolfo kennen, wohin ich, durch die unerwartete und sehr freundliche Vermittlung eines uns damals noch unbekannten Prälaten*, mit einer großen Gruppe Ordensschwestern zur Frühmesse mit Papst Johannes Paul II. gelangt war. Anschließend unterhielt sich der Papst mit uns, ohne zu eilen. Gäste aus Russland waren ihm immer herzlich willkommen. Nach diesem unbeschreiblichen Erlebnis standen wir jedoch ziemlich hilflos vor dem Tor. Die Taxifahrer (anderes kam man so früh am Morgen nicht aus der Stadt) hatten uns all unser Geld für die Hinfahrt abgenommen. "Nachttarif" - sagten sie. Ein Schweizergardist bemerkte unsere ratlosen Gesichter, setzte uns zum Frühstück in ein Cafe und organisierte uns einen Bus. Eben dieser ... Wir sind ein Jahrgang. (Seinen Namen schreibe ich hier bewusst nicht dazu, damit die Suchmaschinen, in die er dieser Tage unzählige Male eingetippt wird, nicht unbedingt auf diesen Eintrag aufmerksam werden.) 

*Mons. Lucian Lamza, heute: Fulda