Montag, 2. März 2015

Blickwinkel

So wie die Jünger Jesu wieder vom Berg Tabor herunter mussten, so bin auch ich wieder im Büro gelandet. Vor mir: viel Papier, ein Kalender, E-Mails, ein Zettel mit Dingen, die unbedingt heute erledigt sein müssen, ... und der Rückblick auf die Reise - nebenan. (Weil es alles eine sehr kurze Sache war, hatte ich keinen Fotoapparat mitgenommen, es dann doch nicht "ausgehalten" und unterwegs einen kleinen gekauft. Nun habe ich einen zu verschenken, hier im Bistum. Ich weiß auch schon ungefähr, wem.) 

Meine nächste Reise, schon am kommenden Donnerstag, führt mich nach Anapa ans Schwarze Meer. Der dortige Pfarrer betreut auch die katholischen Gemeinden in Krimsk und Novorossijsk. Ich möchte sie alle besuchen.Von dort geht es dann am Montag über Moskau zur Bischofskonferenz nach Warschau. Delegiert von unseren Bischöfen, werde ich als Gast an der Versammlung teilnehmen.