Dienstag, 31. März 2015

Einmal ist zweimal

Einmal im Jahr werden vom Bischof Öle geweiht (nämlich Chrisam, Krankenöl und Katechumenenöl), die dann alle im Laufe des Jahres im Bistum Verwendung finden: bei Taufen, bei Krankenbesuchen, bei der Weihe einer neuen Kirche, bei der Priesterweihe, der Firmung usw. "Einmal" heißt in unseren flächenmäßig großen Bistümern in Russland "mehrmals", denn der Ritus soll in jener heiligen Messe stattfinden, die der Bischof mit allen seinen Priestern zum Dank für die Priesterweihe feiert, und in der die Priester vor dem Bischof ihre Weiheversprechen erneuern. Da es bei uns jedoch zeitlich unmöglich ist, alle Priester des Bistums zwischen Palmsonntag und Gründonnerstag an einem Ort zusammenzurufen, fliegen wir Bischöfe in günstig gelegene Städte, wo sich dann die Priester der jeweiligen Region versammeln. Bei mir im Bistum Sankt Clemens genügen zwei solche "Zentren", nämlich Krasnodar und Saratow. Heute war Saratow an der Reihe. 24 Priester waren gekommen. Die Kathedrale strahlte im Sonnenlicht, im schlichten Glanz der Liturgie und in den frohen Gesichter der Gläubigen wider. Manche der Seelsorger hatten im Auto Gemeindemitglieder von zu Hause mitgebracht. Auch Alexejewka und Astrachan (beide ca. 900 km von Saratow entfernt), hatten die Straße gewählt, während z.B. der Pfarrer aus Orsk mit dem Zug nach Hause fährt: 24 Stunden!