Mittwoch, 20. Mai 2015

Was mir gewöhnlich entgeht

Wie oft habe ich schon von Pastoralreisen in den Nordkaukasus berichtet! Das klingt gut, ... fast nach Urlaub, Sonne, Bergen, ... In der Regel bleibe ich jedoch "unten", in Städten, Kirchen, Wohnungen, denn darum fahre (fliege) ich ja dort hin. Bei gutem Wetter gibt es schon manchmal auch schöne Ausblicke, die Appetit machen, wie ein leckeres Essen hinter der Glasscheibe. "Bleiben Sie doch einen Tag länger", scherzen die Leute dann gern, und zeigen mir Fotos ihrer Ausflüge (s. Bild nebenan). Nein, sie meinen es ernst. Aber es gibt auch in Russland Terminkalender, so wie z.B. in dieser Woche: Gestern und heute noch bis Mittag habe ich im Büro zu sein, dann Marx, und Morgen früh Abflug nach Moskau - München - Dingolfing, zur Firmung in einer Pfarrei, in der meine ehemaligen Pfarrkinder (heute schon groß) aus Marx und Umgebung wohnen. Anschließend, Samstagabend, bekomme ich es dann doch wohl mit dem Streik bei der Bahn zu tun, sowohl auf dem Weg zu meiner Mutter, als auch weiter dann zum Rückflug ab Berlin.