Montag, 8. Juni 2015

Ungeplant nach 17 Jahren nebeneinander wie damals

Wenn auch aus anderem Grund als damals: Gestern, 17 Jahre nach dem Tag meiner Bischofsweihe, stand ich am Ende der Liturgie in Novosibirsk - wie vor 17 Jahren in Marx - neben meinen Mitbrüdern Joseph Werth und Thaddaeus Kondrusiewicz. 
Die beiden hatten damals dem Apostolischen Nuntius, Erzbischof John Bukowski bei der Bischofsweihe in Marx assistiert, wo ich bis dahin, und noch zwei Jahre darüber hinaus, Pfarrer war. 
Am 8. Juni fand dann der sogenannte "Ingress" statt, die Amtseinführung, bzw. die erste heilige Messe mit den Priestern, die ab diesem Tag zu meinem kirchlichen Verwaltungsbereich, dem Süden des europäischen Russlands, gehörten. Ich erinnere mich gern, auch wenn bei vielen als erste Erinnerung der Gedanke an "die Mücken!!" aus dem Unterbewusstsein auftaucht.
Erzbischof Bukowski ist am 18.12.2010 in Amerika verstorben. Erzbischof Kondrusiewicz wechselte 2007 von Moskau nach Minsk. Vor 5 Tagen wurde er zum Vorsitzenden der Katholischen Bischofskonferenz in Weißrussland gewählt.