Samstag, 11. Juli 2015

Ausflug mit Novizinnen

Das Noviziat ist eine Zeit am Anfang des Ordenslebens, die man mit einer geistlichen Ausbildung oder Formung oder Einübung vergleichen kann, in der beide Seiten schauen, ob es passt, sowohl der Novize (die Novizin), als auch die Klostergemeinschaft. Es ist eine besondere Zeit der Stille für Gott, eine Zeit, in der man Freiheit auf einer tieferen Ebene zu ahnen beginnt, eine schöne Zeit. Bei den Dienerinnen Jesu in der Eucharistie dauert das Noviziat zwei Jahre. Reisen sind in dieser Zeit nur mit der Verantwortlichen für die Ausbildung vorgesehen. Heute und morgen haben wir so einen Fall. Mit Schwester Helena und den Novizinnen Anjuta und Maria machen wir einen Ausflug in die Pfarrgemeinden von Syzran und Uljanowsk. Dem Pfarrer hatte ich vorher nichts gesagt. Wir betraten das Syzraner Kirchlein während der Predigt in der Vorabendmesse. Alle haben sich gefreut. Am Abend erreichten wir Uljanowsk. Die Schwestern wurden sofort in eine armenische Familie eingeladen - Anjutas Verwandte. Ich bekomme mein Abendbrot mit den beiden Priestern der Pfarrei in ein paar Minuten bei den hier tätigen Schwestern. Morgen feiern wir den Sonntag mit der Pfarrgemeinde.