Montag, 10. August 2015

Auf einem guten Weg

Es kann gut sein, dass ich heute zu keinem anderen Eintrag komme. Mein Flug hatte Verspätung. Als ich schlafen ging, wurde es draußen schon hell. Hier in Saratow erwartete mich eine schwierige Situation, auf die wir heute reagieren müssen. Gut, dass ich einen Generalvikar habe. So, also im Grunde nur noch ein Bild vom Jugendtag aus Sibirien. (Die Sakristei war ein bisschen weit vom Altar entfernt. Sibirien hat eben andere Masseinheiten.)
Mögen alle wieder gut nach Hause kommen. Es waren insgesamt 6 Kleinbusse aus unserem Bistum, die den weiten Weg nach Novosibirsk gemacht hatten, weil es das mit Abstand Günstigste für die Jugendlichen war. Ein wenig riskant ist das schon. Positiv ist natürlich, dass sie auf diese Weise Pfarrgemeinden am Weg kennen lernten, die Hunderte Kilometer auseinander liegen. Auch für die Pfarrgemeinden selbst eine Freude! Heute dürften unsere zumindest vier Busse auf der großen Etappe zwischen Omsk und Tscheljabinsk sein.