Samstag, 22. August 2015

St. Jakobus - Dar es Salaam

In einem armen Stadtviertel von Dar es Salaam baten die Leute heute noch nach der Messe, draußen auf der Straße, um einen persönlichen Segen. Der Chor dieser Aussenstation einer größeren Pfarrei sang so gut und energiegeladen, dass man sofort eine CD daraus hätte machen können. Aber nicht dafür waren die Lieder gedacht. Ich habe von der Kirche in Russland erzählt. Die Leute hörten sehr emotional zu und reagierten entsprechend.
 Hier haben wir seit dem Morgen weder Strom noch Wasser. Auch die Akkus für Handy, Internet usw. gehen langsam zu Ende. Zum Abendessen bin ich in die Familie Edwards Schwester eingeladen. Es soll etwas traditionell Tansanisches geben.