Mittwoch, 9. September 2015

Auf ewig...

Der ganze gestrige Tag strebte auf den Höhepunkt am Abend hin. In unserer Kathedrale versammelten sich Ordensleute, die Pfarrgemeinde und Gäste. Sechs Jahre nach den ersten "zeitlichen" Gelübden, legten die aus Russland stammenden Schwestern Elena und Anna vor ihrer Generaloberin aus Rom die feierlichen ewigen Gelübde ab. Es ist in ihrer Ordensgemeinschaft so Brauch, dass die Schwestern am Beginn der Zeremonie bei ihren Eltern um den Segen für den Weg bitten. Dieser Moment ging vielen besonders nahe. Der Gemeindesaal war im Anschluss überfüllt. Viele wollten Freude und Dank teilen.