Mittwoch, 30. September 2015

Der Sitzungstag begann im Knien

Wie soll man eine Sitzung attraktiv beschreiben? Die Dekane waren nach Saratow eingeladen. An- und Heimreise nehmen für die meisten mehr Zeit in Anspruch als der Sitzungstag selbst. Es ging um geistliche Berufungen, den Priesterrat, zwei Kongresse und um das Heilige Jahr der Barmherzigkeit, um unser Bistumsjournal, um die Ausbildung ständiger Diakone, Gemeindevisitationen, Pfarrkarteien, Versetzungen, ... Am Morgen standen wir alle gemeinsam am Altar. Das verbindet auf einer sehr innerlichen Ebene. (Je innerlicher, desto wirklicher.) Am Ende der Messe beteten wir, wie wir es in vielen Gemeinden seit eineinhalb Jahren täglich tun, vor dem Altar kniend, um Frieden in der Ukraine. Das unverhoffte Foto, das mir heute zugesandt wurde, ist mehr wert als die Bilder, die ich dann in der Sitzungsrunde machte.