Sonntag, 4. Oktober 2015

Am Fest des heiligen Franziskus

... habe ich heute eine Franziskus-Kapelle geweiht. Bis nach Kalitwa waren es 250 km Landstraße. Am Abend dasselbe zurück nach Woronezh. Ein Gespräch mit dem Kaplan schloss den offiziellen Teil der Visitation ab. Spät abends kam der Pfarrer von Rjazan mit drei Frauen seiner Pfarrgemeinde in einem sehr kleinen Auto an. Sie sind unterwegs in den Süden und baten um Nachtquartier.
In Rom hat die Synode zum Thema Familie begonnen. Allen Christen möchte ich wünschen, dass sie sich nicht durch manipulierende Kommentare zu Aussenstehenden machen lassen, sondern (dr)in sind, durch ihr persönliches, begleitendes Gebet. Gebet ist unser eindeutigster Ausdruck von ernsthaftem Interesse.