Freitag, 9. Oktober 2015

Caritas - barmherzige Liebe

In Marx haben wir eine kleine Caritasstation. Sie widmet sich der Hauskrankenpflege in besonders schwerern Fällen, sowie der Pflege Sterbender. Am Anfang des Projekts standen Rat und Hilfe von "Spes viva" aus Ostercappeln bei Osnabrück. Zufällig traf ich heute zwei der Mitarbeiterinnen, als sie gerade aus dem Kreiskrankenhaus zurück kamen. Einer sterbenden Frau, die keinerlei Verwandte hat, hatten sie Windeln gebracht. Das Krankenhaus hat keine. Wir nutzten die Begegnung, um uns ein wenig auszutauschen. Die beiden erzählten von ihrer Arbeit und von ihren Familien, ich von Papst Franziskus, der immer wieder darauf Wert legt, sich um die Menschen "an den Peripherien" zu sorgen und jene, die es tun, von Herzen lobt.