Samstag, 17. Oktober 2015

Freier Tag

Nach der gemeinsamen hl. Messe am Morgen, ist der Tag, unser letzter in Fatima, jedem selbst überlassen. Es gibt das Angebot, ans Meer zu fahren, in das Städtchen, in das die Portugiesen pilgerten, bevor es "Fatima" gab.


Mittags waren wir vom Meer zurück... Samstag und Sonntag, das hatte ich auch bei meinem ersten Besuch vor 24 Jahren bemerkt, machen viele Portugiesen (Ehepaare, Familien,...) einen Ausflug nach Fatima. Und sie kommen zum Beten. In der Kapelle, in der man zu jeder beliebigen Zeit zur eucharistischen Anbetung kommen kann, traf ich am Nachmittag ca. 70 stille Beter an, ganz zu schweigen von der Erscheinungskapelle, in der, trotz ihrer großen Aufnahmekapazität, kein Durchkommen ist. Wir trafen hier in den Tagen unseres Aufenthalts viele freundliche, einfache Menschen, sehr viele. Eine erfrischende Erfahrung!


Tausende waren es am Abend zum Rosenkranz und zur Prozession, die erst kurz vor 23.00 Uhr endete. Es war unsere letzte Prozession in Fatima. Schon am Morgen müssen wir die Zimmer frei machen.