Freitag, 20. November 2015

Vorsichtshalber

Donnerstags bis in den späten Abend hinein, bin ich zum Spenden des Bußsakraments in Marx, schon seit 25 Jahren. Die Wettervorhersage hatte mich dennoch - vorsichtshalber - noch abends zur Rückfahrt nach Saratow bewegt. Zum Glück! - Wie sich heute früh erwies. Bis die Straßen geräumt sind, wird der Freitag vergangen sein. Aber auch für den Fall, dass ich heute zu keinen weiteren Einträgen komme, lade ich (vorsichtshalber zumindest) zu einem Blick aus meinen Fenstern ein. Hier irgendwo beginnt der Tag, der heute ausschließlich dem Büro gewidmet ist. 

(Fotos: Saratow, Puschkinstraße, heute)
Abends werde ich in der Kathedrale Eucharistie feiern. In Marx ist es heute 14 Jahre her, dass das Kloster eingeweiht wurde. Kein rundes Jubiläum, aber immer wieder Grund zum Danken, denn Kirche wächst im Stillen - das Senfkorn, - der Sauerteig, ... schon mitten unter Euch.

(Fotos: Marx, Kloster, vor 14 Jahren)