Donnerstag, 31. Dezember 2015

Dem Herrn, der Tag und Jahr geschenkt, ... sei Lob und Dank gesungen

Unmöglich, auf das ganze Jahr 2015 zurückzuschauen und es in 12 Bildern zusammenzufassen! Wie viele Ereignissen und Begegnungen würden da unter den Tisch fallen. Ich habe trotzdem 12 Fotos ausgewählt. Und tatsächlich bleiben auf diese Weise einige großartige Kongresse, wie andererseits aber auch Hausbesuche, einerseits Rom und Afrika, andererseits Dörfer wie Raskatowo und Stepnoje und sogar eine persönliche Begegnung mit Papst Franziskus unerwähnt. Kurz: Um heute Abend vor Christus in der Eucharistie für das Jahr zu danken, habe ich zurückgeblättert. Ein Foto pro Monat deutet das nur an.


  1. Januar: Am 23.1.15 war mein Vater verstorben. 
  2. Februar: Zum Tag des gottgeweihten Lebens (Tag der Ordensleute) besuchte uns der Nuntius
  3. März: Unsere 3 Kandidaten für den ständigen Diakonat besuchten mich in Saratow
  4. April: jährliche Pastoralkonferenz des Bistums 
  5. Mai: Glockenweihe in Orenburg. Der orthodoxe Bischof Valentin besuchte uns aus diesem Anlass.
  6. Juni: Vor 25 Jahren hatte ich das Ehepaar Schlappa in Kamenz getraut. Zur Silberhochzeit kamen sie mit Motorrädern an die Wolga.
  7. Juli: Unangemeldet besuchte ich die Pfarrei in Uljanowsk. Eine fröhliche Erfahrung.
  8. August: Nach 15 Jahren "Wartezeit" kam Pfr. Bosco Marschner nach Russland und wurde Pfarrer in Marx.
  9. September: Die Dorfgemeinde in Alexejewka besuchte ich (fast) jedes Jahr. 
  10. Oktober: Elista in Kalmykien. Hier gibt es ein Zentrum für behinderte Jugendliche u.v.m. 
  11. November: Auf einer Reise nach Osnabrück traf ich auch unsere Freunde auf der Palliativstation in Ostercappeln.
  12. Dezember: Am 8.12. feierte Pater Diogenes in Kazan sein Silbernes Priesterjubiläum. 20 Jahre davon ist er schon bei uns. 
Hiermit schließt das Jahr 2015 im Blog, das um genau 365 Einträge reicher geworden ist. Ich wünsche allen ein glückliches, gesundes und besonders: friedliches neues Jahr.