Samstag, 5. Dezember 2015

Kongress am Ufer des Baikals

Um sich am Baikalsee (636 km lang und 25-75 km breit) sattzusehen, braucht man mehr als eine lange Mittagspause. Eben diese unterbricht soeben unseren Konferenztag, der bereits vier Vorträge bot. Für Nichtstudenten eine ziemliche Herausforderung im zudem uberheizten Saal, der uns knapp 120 Teilnehmern auch als Speisesaal und provisorische Kapelle dient. Es ergeben sich Gespräche am Rande. Wie auch bei den vorhergehenden drei Kongresses, fühlen sich viele Teilnehmer aus unserer allgegenwärtigen Diaspora durch die große und gut vorbereitete Veranstaltung in ihrem Christ- und Katholischsein bestärkt und ermutigt.