Freitag, 18. Dezember 2015

Sechs Tage vor Heiligabend

Fast jeden Monat einmal, seit 24 Jahren, geben ich den Schwestern in Marx ein paar Impulse am Besinnungs- oder Einkehrtag, wie man das in Deutschland nennen würde. Auch für mich selbst ist das eine Gelegenheit, Wesentliches zu bedenken und wieder einzuüben. Heute, in der Vorbereitung auf Weihnachten, habe ich als Thema "Stille und Schweigen" gewählt. Das Evangelium vom heiligen Josef in der Messe am Morgen passte dazu. Interessante Gedanken fand ich in einer Katechese Benedikts XVI., der im Schweigen Gottes eine Antwort sieht, mit der er - aus unserem Horizont hinaus - näher an sich heran ziehen will. (Ich kann es nicht so gut sagen wie er.) 
Durch das Fenster geblickt, sieht es vorweihnachtlich aus: Hinter der alten Birke auf dem Vorplatz der Kirche ist die Krippe (bzw. der Stall) aufgebaut, vorläufig aber noch ganz leer. Und hinten auf der Straße erinnert schon ein Auto an den Stern von Betlehem.