Montag, 15. Februar 2016

Prüfungsstress?

Wenn das Leben schon mit verschiedenen Prüfungen aufgewartet hat, dann kommt man nicht mehr so schnell in Prüfungsstress, könnte und will man meinen. Ich will das heute auch mal hoffen, denn für morgen habe ich mich zu drei Prüfungen eintragen lassen, die insgesamt zweieinhalb Stunden dauern sollen, und deren positives Ergebnis für den Verlängerungsantrag meiner Aufenthaltsgenehmigung notwendig ist. Russische Sprache, Geschichte und Gesetzgebung heißen die drei Bereiche, in denen schriftlich - und wohl auch ein wenig mündlich - zu antworten ist. (Das Foto hat eigentlich nichts damit zu tun und könnte höchstens in der Richtung gedeutet werden: Pater Marek, der Pfarrer von Woronezh, beim Stundengebet während unserer Pastoralkonferenz 2014 in Sotschi.)
Heute sind wir mit der Vorbereitung auf unsere Pastoralkonferenz im April ein ganzes Stück weiter gekommen. Morgen früh kurz nach acht kommt mich Pater Diogenes aus Kazan besuchen, (er sitzt schon im Zug), einer der insgesamt nur zwei "Missionare der Barmherzigkeit" für Russland, denen Papst Franziskus am 10. Februar in Rom besondere Vollmachten und den Auftrag zur Predigt der Barmherzigkeit Gottes gegeben hat.