Freitag, 11. März 2016

Zweiter Tag


Auch heute begannen wir mit einer gemeinsamen heiligen Messe, diesmal in der größten Kirche, die wir in Russland haben, in der Moskauer Kathedrale. Neben uns vier Bischöfen standen die Seelsorger der hiesigen Pfarrei am Altar, der symbolisch die Mitte unserer Kirchenprovinz darstellt. Inzwischen sitzen wir wieder am Tisch und behandeln die Programmpunkte, einen nach dem anderen.


Und nun sind wir fertig, ich meine, mit der Sitzung. Wenn die beiden aus Sibirien heute Nacht in Moskau abfliegen, bin ich schon wieder zu Hause. Eine Information über Beschlüsse u.ä. gibt es, wie immer, auf der Homepage der Bischofskonferenz. Ich freue mich besonders, dass wir beim Thema "Ausbildung zum ständigen Diakonat" ein gutes Stück vorwärts gekommen sind.
Auf dem Foto v.l.n.r.: Bischof Kyrill Klimovicz, Irkutsk; Erzbischof Paolo Pezzi, Moskau; Bischof Clemens Pickel, Saratow; Bischof Joseph Werth, Novosibirsk. Wie man sieht, genügt für eine Sitzung unserer Bischofskonferenz im Notfall ein PKW.