Dienstag, 26. April 2016

Untypisch (...oder urtypisch?)

Wenn ich sage, dass ich heute zwischendurch mein Auto zur Durchsicht in die Werkstatt gebracht habe, werde ich Unverständnis bei sehr ernsthaften Leuten ernten. Was tun, wenn der Hausmeister erst Ende des Monats wiederkommt, der Generalvikar und der Pfarrer noch nicht aus Rom zurück sind, die Schwester, die einen Füherschein hat, krank ist und ich das Auto am Freitag für die 2.000 km zur Kirchweihe nach Taganrog und zurück brauche? 
Dennoch schalte ich den Computer pünktlich ab, denn in einer knappen Stunde bin ich nochmal Aushilfe in der Pfarrei.
Und hier noch eins der Bilder vom 20. April aus Rom: Bei der schönen Generalaudienz trafen wir u.a. unseren ehemaligen Moskauer Erzbischof Tadeusz Kondrusiewicz. Er hat mir heute ein paar Bilder geschickt.