Samstag, 16. Juli 2016

Was außer Berufungen noch so alles im Kloster wächst

Dritter und letzter Tag der Jugend-Exerzitien. Auch für mich bleibt Zeit, um nach draußen zu gehen. Im Klostergarten, der ohne das tägliche Gießen längst eine Wüste wäre, kann man da so allerlei entdecken. (Ich beschränkte mich auf 9 Bilder. Das "Angebot" ist weit größer.) Erkennen Sie, was da so wächst?
Und das alles nebenbei. Die Schwestern sind Selbstversorger, weil es so billiger ist. Eigentlich haben sie ja mit ihren Aufgaben in der Pfarrei, auf den Außenstationen, mit den Jugendlichen und im Kinderzentrum genug zu tun, ganz abgesehen davon, dass sie täglich 5 Stunden betend in der Kapelle und in der Kirche verbringen. Hier kann man lernen, wie man Zeit sinn-voll einteilt und nutzt.