Dienstag, 16. August 2016

Alexejewka - Samara - Marx

Da wir ausgesprochen schnell durch die Baustellen auf den ersten 400 km der Heimfahrt kamen, statteten wir P. Marcus (rechts im Bild) in Samara einen Kurzbesuch ab. Er war gerade mit Elektrikern auf der Riesenbaustelle seiner Kirche unterwegs. Auch Schwester Editha wollte ich kurz dienstlich sprechen. Sie bewirtete uns dann auch gleich: Für Tee und Gebäck im Keller unter der Kirche reichte die Zeit, bevor wir weiter nach Marx fuhren.
Zur Abendmesse waren wir überpünktlich da. Damit war der Tag, der heute schon 2.30 Uhr (Moskauer Zeit) begonnen hatte, aber auch schon wieder zu Ende.