Mittwoch, 10. August 2016

Weichen bestimmen die Richtung

Oberflächlich betrachtet, war es kein außergewöhnlicher Tag: Frühmesse in der Kirche, Frühstück beim Pfarrer, Korrespondenz im Büro, Mittagessen mit dem Generalvikar, eine Stunde beim Notar wegen zweier Unterschriften, Kloster Marx und spät abends zurück. Dennoch wurden heute Weichen gestellt, mindestens drei, was innerhalb der nächsten sieben Wochen, Stück für Stück deutlich werden wird. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Es kam zufällig alles heute zusammen. Im Moment jedoch nur soviel: Es geht um unsere Caritas, um einen unserer Seminaristen und um meine Mitarbeiter.