Dienstag, 6. September 2016

Fleißig, freundlich, kompetent... - Unsere Freunde aus OS

Als ich gestern die Marienfigur nach Marx brachte, begegnete ich auch unseren Gästen aus Deutschland. "Aktivurlaub" - oder wie kann man das anders nennen? Von früh bis abend haben sie nichts anderes zu tun, als uns möglichst viel zu helfen. Die Stufen vor dem Pfarrhaus, die kein Jahr gehalten hatten, elektrische Leitungen, Instandsetzung der zwei Glocken im Turm, die Kirchentür, die seit Monaten nicht mehr richtig zu ging, die Matten unter dem Kinderspielplatz, der Weg ums Kloster, die Durchsicht der Heizanlagen, ein Grubensystem für das Abwasser,... Es ist eine Erholung zu sehen, was doch alles geht, auch wenn es immer wieder zumindest ein wenig peinlich ist, Helfer von weit her um solche Dinge zu bitten. Früher gab es einen sowjetischen Witz über das, was eine Brigade sei: einer arbeitet und drei schauen zu. Gestern war ich der einzige Zuschauer, und sieben haben geschafft.
Eine andere Sache, nur für einige: seit 3 Tagen sind meine E-Mail-Postfächer blockiert. Die Versuche, sie zu entsperren, sind vorerst gescheitert. Also, nicht ärgern, wenn ich nicht antworte!