Donnerstag, 22. September 2016

Missionare der Barmherzigkeit

Eine Kleinigkeit am Rande, hatte am vergangenen Dienstag fast keiner bemerkt. Gab es doch auch ohne dies schon viele Gründe, den Tag als besonderen im Gedächtnis zu behalten. Dadurch, dass Pater Diogenes (links) nach Saratow gekommen war, um seinen Dienst als Generalvikar zu übernehmen - und gleichzeitig die Dekane zu einer Sitzung eingeladen waren, zu denen auch Pater Janusz (rechts) gehört - hatten wir unsere beiden "Missionare der Barmherzigkeit" gemeinsam in Saratow. Papst Franziskus hatte sie als solche für das Heilige Jahr ernannt, das am 20. November zu Ende gehen wird. In ganz Russland sind die beiden die Einzigen. Trotz ihrer üblichen Verpflichtungen, haben die eifrigen Seelsorger immer wieder Einladungen in Pfarreien angenommen, um dort zu predigen, geistliche Einkehrtage zu halten und das Bußsakrament zu spenden. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich für manche durch die Hilfe dieser beiden Priester im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit wirklich etwas auf Dauer zum Guten gewendet hat.