Sonntag, 30. Oktober 2016

Tambow - der Sonntag

Zentrale Stunde des heutigen Sonntags war für mich, wie für alle gläubigen Katholiken, die Eucharistiefeier mit der Pfarrgemeinde. Anschließend schlug der Pfarrer vor, ein Foto vor dem Altar der Tambower Heilig-Kreuz-Kirche zu machen. Im Gemeindesaal gab es einen Imbiss, gut besucht. Die Studenten hatten besonders guten Appetit. (-: Örtliches Radio und Pfarrblatt baten um ein Interview. Als das geschafft war, schaute ich zum ersten Mal auf die Uhr: 14.00. 
Zu einer außergewöhnlichen Begegnung kam es dann am Nachmittag. Einer der Vizegouverneure des Tambower Gebiets lud zu einer kleinen Exkursion und einer anschließenden Tasse Tee ein. Er ist ein gläubiger (orthodoxer) Christ, früherer Geschichtslehrer, klug im Urteil,...  Kurz: Es war eine bereichernde Begegnung. 
Mein Zug nach Saratow fährt heute Nacht, 2.30 Uhr.
Ich hatte tagsüber vom Erdbeben in Italien gehört und schrieb schnell eine SMS an Pater Diogenes, der noch bis heute Abend in Rom ist. Ja, schreibt er, es waren sehr starke Erdstöße.