Dienstag, 22. November 2016

Die letzten Worte des Generalvikars

... bevor er in die geistlichen Exerzitien* dieser Woche eintauchte, waren folgende: "Machen Sie mal einen Tag frei!" Das kam so unerwartet, wie die Blindarmoperation einer unserer Schwestern heute Nacht. Nun gut, weil es nun mal sein letzter Wunsch war, bevor er Samstag wieder nach Hause kommt, will ich mir mal Mühe geben. Heute einen halben Tag, und morgen einen halben. (Morgen feiern wir unseren Bistumspatron. Da ist sowieso verkürzte Arbeitszeit.) 

Die Wolga beginnt gerade zuzufrieren. Das hätte ich schon mal verpasst zu sehen, wenn ich den Rat meines Ratgebers nicht befolgt hätte. (-:


* Für Christen, die in den Weg einer geistlichen Berufung einwilligen, ist es wichtig (ich denke, sogar notwendig), einmal im Jahr Exerzitien zu machen, geistliche Übungen, fern des unruhigen Alltags. In dieser Woche haben Priester aus dem Bistum Sankt Clemens die Möglichkeit, an einem solchen Exerzitienkurs teilzunehmen. Als Ort hatten wir das Priesterseminar in Sankt Petersburg gefunden, als Exerzitienbegleiter den Klaretinerpater Jose Vegas.