Sonntag, 19. Februar 2017

Sonntagnachmittag

Saratow grenzt im Osten an die Wolga, während alle Ortsausfahrten im Westen bergan auf eine Hochfläche führen. Auf jener Westseite der Stadt steht ein großes Krankenhaus für Patienten aus dem ganzen Oblast (Distrikt, Gebiet). Da besuchte ich heute einen Bekannten. Seine Frau darf bei ihm im Zimmer bleiben - praktisch: wohnen. Die Liege für sie ist jedoch keine 50 Zentimeter breit. Er ist von Hause aus Muslim. Wenn er mich heute nicht daran erinnert hätte, hätte ich schon vergessen, dass ich ihm damals, als die Großfamilie wegen eines Bürgerkriegs in der Heimat zu uns an die Wolga kam, Arbeit beim Kirchbau in Marx gegeben hatte. Beide staunten wir, dass wir schon im kommenden Jahr den 25-jährige Weihetag jener Kirche feiern können. Möge der Allmächtige ihm doch Gesundheit schenken. Dann feiern wir es zusammen.